LÜDINGHAUSEN. Spektakuläre Akrobatik, ungewöhnliche Einblicke in die Welt des Varietés und zwei planlose, aber äußerst gewitzte Moderatoren, die das Publikum an die Hand nahmen, ohne jedoch die Richtung zu kennen. Das erlebte der ehrenamtliche Fahrdienst des Bürgerbusvereins Lüdinghausen e. V. am ersten Adventssonntag im GOP-Varieté-Theater Münster.

Denn auch zum Ende dieses Jahres bedankte sich der Vorstand des Bürgerbusvereins bei den Fahrerinnen und Fahrern sowie deren Partnern bzw. Partnerinnen für ihr ehrenamtliches Engagement. So erlebten die 56 Teilnehmer im GOP einen unvergesslichen Nachmittag mit dem Programm „Backstage“. Das Moderatoren-Duo Ludger K. und Christian Hirdes zeigte den Lüdinghausern mit viel Augenzwinkern die Welt hinter den Kulissen. Wer bestimmt die Musik? Was geht ab im Proberaum? Und warum gibt es in der Kantine nun zum dritten Mal in Folge Hühnerfrikassee? So erlebte das Publikum neue Blicke auf das Varieté voller Spaß und Liebe zur Artistik. Vor der Heimfahrt in die Steverstadt gruppierten sich die Teilnehmer zu einem Erinnerungsfoto auf der GOP-Bühne.

Im Saal der Gaststätte Burghof-Richter erwartete die Teilnehmer abschließend ein reichhaltiges und schmackhaftes Abendessen. Bürgerbus-Vorsitzender Dr. Lütke Entrup gab nach seinen Dankesworten an die Adresse des ehrenamtlichen Fahrdienstes seiner Hoffnung Ausdruck, dass der Bürgerbus nach den umfangreichen Straßensperrungen dieses Jahres „im kommenden Jahr wieder ungehindert durch die Stadt fahren kann“. Die Stadtverwaltung habe signalisiert, dass im Januar/Februar 2018 auch die Burgstraße wieder geöffnet werde und damit „der Bürgerbus endlich wieder an der Markt-Haltestelle präsent ist“.

Westfälische Nachrichten, 7. Dezember 2017

x

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. In den Datenschutzeinstellungen können Sie bestimmen, welche Dienste verwendet / nicht verwendet werden dürfen. Durch Klick auf "OK" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.