Der Bürgerbusbetrieb kann nicht wie ursprünglich angedacht, am Montag, 20. April 2020, wieder aufgenommen werden. Die Stadt Lüdinghausen, der Dachverband Pro Bürgerbus NRW und auch RVM haben signalisiert und vor dem Hintergrund der andauenden Corona-Pandemie empfohlen, die Aufnahme des Bürgerbus-Liniendienstes bis zum  30. April auszusetzen und evtl. am Montag, den 4. Mai 2020 neu zu starten. Ob dies gelingen wird, ist von der dann aktuellen Corona-Gefährdungseinschätzung abhängig. Der Bürgerbusverein wird sich aber auf diesen neuen Termin einrichten. Der neue Fahrplan wird rechtzeitig von Fahrdienstleiter Helmut Hugot erstellt und dem Fahrpersonal zugeschickt. Das große Problem ist die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und den Fahrdienst, die sehr hoch eingeschätzt wird und wegen der notwendigen Abstände zwischen Personen und Hilfestellungen beim Einstieg in den Bus kaum durch Distanz-Einhaltung eingegrenzt werden kann.

Auch nach dem 4. Mai 2020 ist dies Problem nicht grundsätzlich zu beheben, aber vielleicht doch deutlich zu mindern. Dies betrifft die Reduzierung von Kontakten beim Fahrkartenerwerb und die Verwendung von Masken. Der Bürgerbusverein Lüdinghausen wird sich deshalb vorsorglich nach Gesichts-und Nasenmasken erkundigen und versuchen über RVM einen Vorrat für den Fahrdienst und auch in geringerer Stückzahl für Fahrgäste (falls nicht vorhanden) zu beschaffen und auch die Häufigkeit der Erneuerung dabei berücksichtigen.

Da nach dem Ergebnis der oben genannten Telefon-Konferenz auch größere Veranstaltungen bis zunächst Ende August nicht möglich sind, werden diesem Hinweis folgend auch die für den 29. Mai 2020 geplante Mitgliederversammlung und auch der am 04. Juni 2020 vorgesehene Stammtisch ausfallen müssen.

x

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. In den Datenschutzeinstellungen können Sie bestimmen, welche Dienste verwendet / nicht verwendet werden dürfen. Durch Klick auf "OK" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.