Die Aufnahme des Bürgerbus-Liniendienstes ist erneut wegen der Corona-Auflagen verschoben worden. Nunmehr gilt als vorsorglicher Termin der Wiederaufnahme des Betriebes der Dienstag nach Pfingsten, also am 02. Juni 2020. Diese Abstimmung ist mit der Empfehlung der Stadt Lüdinghausen, und RVM erfolgt.

Weiterhin hat RVM veranlasst, dass von einigen Vereinen vorgeschlagene technische Lösungen zum Schutz des Fahrdienstes von den Bus-Herstellern geprüft und von diesen Angebote eingeholt werden. Diese Lösungsansätze müssen zusätzlich den Vorgaben der StVO und der StVZO genügen.

Bernhard Böckenholt, Mitglied des ehrenamtlichen Fahrdienstes, hat inzwischen die „verlängerte Hand“ (Teleskop-Stab mit kleinem Eimer) für den Geldverkehr im Bus entwickelt und im Bus deponiert. Zusätzlich hat er Bodenaufkleber mit dem Abstands-Hinweis und optisch gut sichtbare Fußabdrucke für den Eingangsbereich im Bus organisiert. Der Bürgerbusverein hat also jetzt noch vier Wochen Zeit, um weitere Gebrauchsgegenstände für die Busausstattung in Corona-Zeiten zu besorgen. FFP2-Masken und Tuchmasken für Fahrgäste sowie Desinfektionstücher sind bestellt.

Die Mitgliederversammlung am 29. Mai 2020 können wir diesjährig nicht durchführen. Als Ersatz ist eine „virtuelle Versammlung“ mit Zusendung der Einladung und weiterer Unterlagen per Post oder per Mail in Vorbereitung.  Auch der Fahrerstammtisch am 04.06.2020 ist wohl nicht durchführbar. Es erscheint unwahrscheinlich, dass die Corona-Einschränkungen bis dahin zurückgenommen worden sind.

x

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. In den Datenschutzeinstellungen können Sie bestimmen, welche Dienste verwendet / nicht verwendet werden dürfen. Durch Klick auf "OK" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.